Meistkommentiert

Suche


Schlagworte


Titel


Archiv


Schließen

In eigener Sache – being Community

Seit knapp sechs Monaten gibt es uns nun schon, das Experiment sich um Texte über Design zu bemühen, zu missionieren und zu erklären. Das alles entsteht nicht etwa inmitten eines genialen Funding- oder PR-Konzepts, sonder einfach so. Die Möglichkeiten, die Freiheit des Netzes zu nutzen und der Wille persönliche Zeit in das Projekt einzubringen sind die Basis für unsere Arbeit.

Die Website ist der Textcontainer, die Interaktion mit der Community, also der gemeinsame “Alltag” mit Ankündigungen, Links und schnellem Austausch, findet überwiegend in der FACEBOOK Gruppe statt. Hat sich so ergeben. Wer also tagesaktuelle Information und Interaktion sucht, vergesse nicht, auf Facebook vorbeizuschauen.

Als Fazit – wenn das überhaupt möglich ist – zum Jahresanfang 2010 könnte man sagen, dass in Sachen Designkritik durch unsere Arbeit weit mehr passiert ist, als man sehen oder messen kann. Die vielen Gespräche mit Interessierten aller Alterstufen haben mich zum Beispiel immer sehr inspiriert und berührt. Und es wird weiter gute Gespräche geben.

Zunächst ist die Einrichtung eines Stammtischformats in Berlin geplant. Die Terminabstimmung kann jeder ohne Voranmeldung in unserem Facebook-Forum mitgestalten.

Es gibt auch noch einige umfangreiche Textprojekte in der Redaktions-Pipeline, die wegen Erwirtschaftung der Miete bisher noch zurückgestellt wurden, aber mahnend zu mir herüberschauen. Desweiteren möchte sich Designkritik.dk medial verbessern und sucht Unterstützer – die zum Beispiel den Support und die Weiterentwicklung des Online-Angebots mittragen möchten. Natürlich sind Kommentare, Texte und Vorschläge für Designkritik.dk immer willkommen!

Neue Formate für unser Anliegen sind in der Planung. Ein Podcast ist das neueste Baby, dass aber noch etwas warten muss, bis es den ersten Zahn zum Beißen hat.

Für das bisherige Interesse möchten wir allen Besuchern, Facebook-Fans und Lesern – aber auch den Kritikern und Zweiflern – herzlich danken!
Wir wünschen, so mitten im Januar, nochmals ein friedliches und energiegeladenes 2010.
Wir machen dann mal einfach weiter….

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.