Meistkommentiert

Suche


Schlagworte


Titel


Archiv


Schließen

Wissen Gestalten – Tagung 2. Dezember Berlin

Die Tagung fragt nach dem aktuellen Bedeutungszuwachs von Gestaltung in Gesellschaft und Wissenschaft. Welches Potenzial hat »Design Thinking« für andere gesellschaftliche Bereiche und welche Risiken birgt das dahinterliegende Optimierungsdenken? Welchen Beitrag leisten Gestalterinnen und Gestalter zu wissenschaftlicher Forschung und was lässt sich von ihnen lernen? Wie wirken sich digitale Technologien und neue, »intelligente« Materialien auf die […]

Weiterlesen ->

EduLab Konferenz zur Design-Lehre 18.10. HTW Berlin

Weiterlesen ->
edulab konference banner

Die „Öffnungszeiten“ – ein in sich geschlossenes System?

Eine neue Ausgabe der „Öffnungszeiten – Papiere zur Designwissenschaft“ ist am 30. Oktober 2012 erschienen. Seit 1996 gibt Felicidad Romero-Tejedor, Professorin für das Design digitaler Medien an der FH Lübeck, diese Zeitschrift heraus – relativ unbemerkt von der Design-Öffentlichkeit. Die 26. Ausgabe (!) erscheint nun erstmals bei Kassel University Press auch als PDF-Download. Damit ist die größere Verbreitung jedenfalls technisch gesichert.

Weiterlesen ->
Seite aus den "Öffnungszeiten"

DESIGNLITERATUR: Texte zur Typografie – Positionen zur Schrift

“Ein wirklich gut gemachtes Buch ist nur von einer Elite als solches erkennbar; die übergroße Anzahl der Leser empfindet seine exzeptionelle Qualität nur dumpf.” (Tschichold, Graphik und Buchkunst, 1946) Dieses Zitat findet sich im wirklich gut gemachten Buch von Petra Eisele und Isabel Naegele. “Texte zur Typografie – Positionen zur Schrift” versammelt 222 Texte zur Typografie von 1900 bis 2011.

Weiterlesen ->

DESIGNLITERATUR: Die Macht der Schrift

“Die Macht der Schrift. Eine angewandte Designforschung” ist eine stark erweiterte Auflage der bei Ruedi Baur in Zürich unternommenen Masterarbeit (vergiffen!) von Andreas Koop. Im ersten Teil bietet es einen guten Überblick zur Designforschung heute.

Weiterlesen ->

DE-MYSTIFYING METHODS Endlich glauben, was wir längst wissen

Der Kampf ist vorbei. Zumindest das radikale Ringen um die Disziplin Design als eine Theorie erzeugende Erkenntnismaschine scheint ausgestanden. So stellte sich zumindest die Jahrestagung 2012 der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und Forschung (DGTF) mit dem Titel DE-MYSTIFYING METHODS in Hildesheim dar. Eine Chance darauf, “endlich zu glauben, was wir längst wissen”.

Weiterlesen ->
dgtf tagung in hildesheim 2012

Warum Gestalten…

Der Begriff Design ist überpräsent. Trotzdem zeichnet die Disziplin eine große Unentschlossenheit aus, zu definieren, was sie eigentlich ausrichtet.

Weiterlesen ->
can design change the world inside-out?

Alexander Negrelli: Kommando Otl Aicher

Aaaah, Designforschung!
Alexander Negrellis Forschungsprojekt an der renommierten Jan van Eyck Academy hat zwar unter den einschneidenden Kürzungen des Kulturetats der Niederlanden gelitten, weiß sich aber zu helfen.

Weiterlesen ->
kommando otl aicher alexander negrelli

DESIGN THEORETISCH Video – Kai Rosenstein

Kai Rosenstein kommt als Vertreter des ehemals an die ZHDK angegliederten Designforschungsinstitutes
Design2Context zum Symposium – ehemals, denn die ZHDK hat sich wegen zu wenig angewandter Ausrichtung
kürzlich von dem Institut getrennt. Kai Rosensteins Ansatz eines „Concerned Design“ ist ein
Beispiel für die engagierte persönliche Forschungsarbeit…

Weiterlesen ->

Designdiskurs: Salon Frankfurt

Warum und mit welchem Ziel betreiben wir Designforschung? Der ‘Salon Frankfurt’ hat sich die Verständigung über Design und insbesondere über den Weg des Diskurses zum Ziel seiner Aktivitäten gemacht.

Weiterlesen ->

Design Literatur: Design, Anfang des 21. Jahrhunderts

Vieles ist erreicht und doch ist alles offen für das Design und das, was man über die Disziplin sagen kann, Anfang des 21. Jahrhunderts. Dies zeigt sich besonders darin, dass das Buch weder in Fatalismus, noch in überzogener Borniertheit verschiedenste Diskurse portraitiert.

Weiterlesen ->
Design, Anfang des 21. Jahrhunderts

Design Literatur: Design, Anfang des 21. Jahrhunderts

Vieles ist erreicht und doch ist alles offen für das Design und das, was man über die Disziplin sagen kann, Anfang des 21. Jahrhunderts. Dies zeigt sich besonders darin, dass das Buch weder in Fatalismus, noch in überzogener Borniertheit verschiedenste Diskurse portraitiert.

Weiterlesen ->
Design, Anfang des 21. Jahrhunderts

DESIGN THEORETISCH Symposium 8. Juli ’11 in Kassel

Was ist das eigentlich: Designforschung, Designwissenschaft, Designtheorie?

Die Begriffe werden in der Designszene momentan relativ unscharf verwendet. Was unterscheidet die Begriffe voneinander? Und welche Bedeutung haben Sie für die Lehre, welche für die Praxis? Die Kunsthochschule Kassel veranstaltet ein sommerliches Symposium in der schönen Karlsaue und hat Designkritik.dk gebeten, herausragende Akteure einzuladen, die uns Beispiele aus Ihrer jeweiligen Arbeit und ihre Umsetzung der Begriffe schildern.

Weiterlesen ->

Nigel Cross – Designerly Ways of Knowing

Das 2007 erschienene Buch “Designerly Ways of Knowing” untersucht die Facetten und die tatsächliche Rätselhaftigkeit von kognitivem Design-Denken und Design-Prozessen. Nigel Cross trägt damit maßgeblich zum wissenschaftlichen Diskurs um Design bei, der sich zurzeit mit der Definition der Prozesse, die dem Design zu eigen sind, beschäftigt.

Weiterlesen ->

Design Literatur: Entwerfen Wissen Produzieren

Claudia Mareis, Gesche Joost, Kora Kimpel

Entwerfen Wissen Produzieren
Designforschung im Anwendungskontext
Transscript Verlag

Weiterlesen ->
entwerfen-wissen-produzieren.jpg