Meistkommentiert

Suche


Schlagworte


Titel


Archiv


Schließen

Die „Öffnungszeiten“ – ein in sich geschlossenes System?

Eine neue Ausgabe der „Öffnungszeiten – Papiere zur Designwissenschaft“ ist am 30. Oktober 2012 erschienen. Seit 1996 gibt Felicidad Romero-Tejedor, Professorin für das Design digitaler Medien an der FH Lübeck, diese Zeitschrift heraus – relativ unbemerkt von der Design-Öffentlichkeit. Die 26. Ausgabe (!) erscheint nun erstmals bei Kassel University Press auch als PDF-Download. Damit ist die größere Verbreitung jedenfalls technisch gesichert.

Weiterlesen ->
Seite aus den "Öffnungszeiten"

Mit Inhalt – die neue form

Die neue form Nr. 245 titelt plakativ: ME – WE. Es ist das Kürzel des „Focal Theme“: Sharing – vom Ich zum Wir. Nicht gerade am Puls der Zeit, wo doch Sharing und sein politischer Arm (die Piratenpartei) inzwischen einen schlechten Ruf bekommen haben? Macht doch nichts! In der form wird hinterher- und nachgedacht.

Weiterlesen ->

GRID – ein Personality-Magazin für die Designbranche?

Am 6. November 2012 ist die erste Ausgabe der Designzeitschrift GRID erschienen. GRID? Das steht für Grafikdesign (GR) und Industriedesign (ID). Neben News, einem Theoriebeitrag, sowie Artikeln zu aktuellen Designthemen vertieft sich die erste Ausgabe im Thema „Start“. Dazu werden Designer besucht und befragt – heraus kommen Interviews, Porträts und Berichte. Die Autoren schreiben also nicht über Design, sondern lassen Designer und ihre Umgebung sprechen. Da gibt’s viel zu lesen – so sieht es zunächst aus.

Weiterlesen ->

Designliteratur: ff. Erinnerung

Was ist Erinnerung? Warum bestehen Retro-Trends? Was ist ein Design-Klassiker und warum braucht man dafür Museen? Ist mein Keller wie Google? Was soll der Kult um die Patina?Anekdotisch, wissenschaftlich, designhistorisch fundiert versammelt ff. eine Reihe renommierter Autorinnen und Autoren aus Akademia und Journaille, aber auch aus Designforschung und Praxis zum Thema Erinnerung.

Weiterlesen ->
ff_mag-8